Schüsse in Bremen-Walle – Polizei rückt mit Großaufgebot an

  • Mann auf einem Balkon in Bremen-Walle schießt mehrfach in die Luft
  • Anwohner alarmieren Polizei
  • Einsatzkräfte finden Schreckschusspistolen und Munition
Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug
Ein 32-Jähriger aus Bremen-Walle muss sich wohl wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Ein 32-jähriger Mann hat In Bremen-Walle am späten Samstagabend von seinem Balkon aus mehrere Schüsse in die Luft mit einer Schreckschusspistole abgegeben. Spezialkräfte der Polizei Bremen nahmen den Mann vorläufig fest.

Anwohner der Dithmarscher Freiheit hatten den Mann gegen 22:30 Uhr auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses wahrgenommen. Demnach hantierte dieser mit einer Pistole und gab Schüsse in die Luft ab. Die Polizei Bremen rückte daraufhin mit einem Großaufgebot aus. Laut Polizei konnte der Tatort schnell lokalisiert und umstellt werden. Spezialkräfte trafen den 32 Jahre alten Schützen in seiner Wohnung an und nahmen ihn vorläufig fest. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte zwei Schreckschusspistolen sowie Munition. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt. Den 32-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 14. Oktober 2019, 19:30 Uhr