Bremer Rentner kann Ehefrau nach Wanderung nicht mehr finden

  • Rentner lässt nach Wanderung seine erschöpfte Ehefrau auf einem Hof zurück
  • Er holt das Auto und sucht stundenlang nach dem Hof: Ohne Erfolg
  • Erst mit Hilfe der Polizei konnte das Paar wiedervereinigt werden
Ein Ehepaar läuft auf einem Waldweg.
Nach einer Wanderung verlor sich ein Ehepaar aus Bremen (Symbolbild). Bild: DPA | Daniel Maurer

Er wollte doch nur das Auto holen – dann fand er sie nicht mehr: Nach einer Wanderung hat die Polizei einem 81-Jährigen aus Bremen bei der Suche nach seiner gleichaltrigen Frau helfen müssen. Die erschöpfte Seniorin war bei einer gemeinsamen Tour am Himmelfahrtstag auf einem Hof in dem Ort Hassel nördlich von Hannover aufgenommen und versorgt worden, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. Der Rentner holte sein Auto von einem Waldgasthaus, um sie abzuholen, doch fand er den Hof nicht wieder. Nach mehreren Stunden gab er die Suche am Abend auf und ging zur Polizei in Hoya. Den Beamten konnte er im Streifenwagen die Wanderstrecke noch so gut beschreiben, dass der Hof nach weiteren anderthalb Stunden gefunden und das Ehepaar wiedervereinigt wurde. Von Hoya fuhren die beiden dann mit dem eigenen Wagen nach Hause.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 22. Mai 2020, 23:30 Uhr