Streit zwischen Rennradfahrer und Fußgängerin eskaliert in Bremen

Audio vom 18. Juli 2021
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht.
Bild: Imago | Fotostand
Bild: Imago | Fotostand
  • 67-Jährige Fußgängerin hatte sich über den Fahrstil des Radfahrers beschwert
  • Der Mann und eine weitere Frau sollen die 67-Jährige zu Boden geschubst haben
  • Die Fußgängerin musste in einer Klinik behandelt werden

Nach einem Streit im Bremer Viertel soll ein Rennrad-Fahrer zusammen mit einer weiteren Frau eine 67-jährige Fußgängerin umgeschubst, geschlagen und getreten haben. Laut Polizei musste die Fußgängerin zur Behandlung in eine Klinik.

Der Rennradfahrer und die 67-Jährige waren demnach zunächst an der Straße Vor dem Steintor aneinandergeraten, weil sich die Fußgängerin über die Fahrweise des Rennradfahrers beschwerte. Schon da soll der Mann die Fußgängerin bedrängt haben. Die Frau konnte aber weitergehen.

In der Braunschweiger Straße soll der Radfahrer sie schließlich eingeholt haben. Diesmal in Begleitung einer Frau. Laut Polizei stießen die beiden die 67-Jährige zu Boden. Dabei sollen sie die Fußgängerin auch geschlagen und getreten haben. Die Angreifer ließen demnach erst von der 67-Jährigen ab, als sie um Hilfe schrie.

Schluss mit Auto-Posern auf der Bremer Sielwall-Kreuzung

Video vom 3. Juli 2021
Ein Polizist steht vor einer abgesperrten Straße im Viertel.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 18. Juli 2021, 12 Uhr