Python auf Fensterbank: Bremer Polizisten als Schlangenfänger

  • Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Sebaldsbrück
  • Anwohner meldeten Riesenschlange auf einer Fensterbank im Hausflur
  • Polizisten konnten die Python einfangen und ins Tierheim bringen
Zwei Polizisten mit einer Königspython, die in einem Hausflur gefunden wurde
Diese beiden Polizisten konnten die Riesenschlange einfangen. Bild: Polizei Bremen

In der Nacht auf Dienstag ging bei der Bremer Polizei ein außergewöhnlicher Alarm ein: Anwohner aus Sebaldsbrück meldeten, dass es sich auf einer Fensterbank in ihrem Hausflur ein Königspython bequem gemacht habe. Das hat die Polizei auf ihrer Facebook-Seite mitgeteilt.

Zwei Beamte machten sich auf den Weg. Und tatsächlich hatten sie es dann vor Ort mit einer leibhaftigen Riesenschlange zu tun. Sie konnten das Tier rasch einfangen und zur Wache bringen. Inzwischen wurde es von der Polizei im Tierheim abgegeben. Die Suche nach dem Besitzer der Schlange läuft.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 11. September 2019, 23:30 Uhr