Unbekannte stecken offenbar Polizeiautos in Brand

  • Zwei Streifenwagen am Polizeirevier Schwachhausen ausgebrannt
  • Auch die Haupteingangstür wurde durch Feuer beschädigt
  • Kriminalpolizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung
Ein Polizeiwagen mit Polizeiabsperrungsflatterband.
Bild: DPA | Bernd Wüstneck

Bei einem Feuer auf dem Gelände des Polizeireviers in Bremen-Schwachhausen sind in der Nacht zum Sonntag zwei Einsatzwagen ausgebrannt. Das teilte die Polizei Bremen mit. Auch Teile des Reviers wurden den Angaben zufolge durch Feuer beschädigt.

Anrufer hatten laut Polizei in der Nacht ein Feuer auf dem Grundstück des Polizeireviers gemeldet. Dieses sei nachts immer geschlossen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte haben die zwei Streifenwagen auf dem Hinterhof sowie die Haupteingangstür der Polizeiwache gebrannt. Die Feuerwehr konnte die Brände löschen, an den Autos entstand Totalschaden.

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer absichtlich gelegt wurden. Deshalb ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Der Staatsschutz prüft einen politisch motivierten Hintergrund. Die Polizei sucht Zeugen.

Das Polizeirevier in Schwachhausen soll ab Montag wieder geöffnet sein.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 28. Juli 2019, 9 Uhr