Polizei kontrolliert am Wochenende verstärkt auf Bremens Partymeilen

Viele Menschen und Autos im Bremer Viertel bie Nacht.
Schönes Wetter treibt die Menschen wieder auf die Partymeilen, wie hier im Viertel. Deshalb wird verstärkt kontrolliert. (Archivbild) Bild: Radio Bremen
  • Nach vielen Verstößen sollen Bremens Partymeilen stärker kontrolliert werden
  • Freitag und Samstag treten Polizei und Ordnungsdienst vor allem im Viertel auf
  • Polizei appelliert: Maßnahmen einhalten, "auch wenn es schwerfällt"

Die Polizei will am kommenden Wochenende mit mehr Einsatzkräften auf Bremens Party- und Flaniermeilen auftreten. Grund sind die jüngsten Verstöße gegen die Corona-Regeln, zudem war es vermehrt zu Ruhestörungen und Körperverletzungen gekommen.

Sowohl die Polizei als auch der Ordnungsdienst werden den Ankündigungen zufolge vor allem im Bremer Viertel unterwegs sein. Laut Polizei will man mit den Menschen sprechen und auf deren Einsicht setzen.

Freitag und Samstag verstärkte Kontrollen

Das gute Wetter und die Lockerungen der Corona-Regeln hatten zuletzt für großen Andrang auf den Flaniermeilen gesorgt. Dabei wurden den weiteren Angaben zufolge insbesondere die Abstands- und Hygieneregeln missachtet. Alleine am letzten Wochenende seien mehr als 450 Personenkontrollen durchgeführt und über 250 Platzverweise erteilt worden.

Am Freitag und Samstag sollen Straftaten wieder konsequent verfolgt sowie Corona-Verstöße geahndet und dokumentiert werden. Die Polizei appelliert eindringlich, die Maßnahmen einzuhalten, "auch wenn es schwerfällt. Vermeiden Sie Ansammlungen und halten Sie die Abstände ein und besuchen Sie keine stark frequentierten Plätze".

Zusätzlich werden Raser und Poser besonders beobachtet. Es drohen empfindliche Bußgelder und Fahrverbote sowie die Beschlagnahme von Fahrzeugen.

Das Virus verliert seinen Schrecken: Party in Bremen trotz Corona?

Video vom 6. Juni 2021
Hunderte Menschen im Viertel feiern eng beieinander.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 6. Juni 2021, 19:30 Uhr