Bremer Polizei entdeckt Drogen und Marken-Plagiate

  • Polizei entdeckt in Bremen-Blumenthal Drogen und Marken-Plagiate
  • 29-jähriger Mann wurde vorläufig festgenommen
  • Polizisten konnte die Flucht des Tatverdächtigen unterbinden
ein weißer Schriftzug mit dem Wort
Weil zwei Männer beim Anblick eines Streifenwagens flüchteten, wurden die Polizisten auf sie aufmerksam.

Bei der Durchsuchung einer Wohnung und eines leerstehenden Geschäfts in Bremen-Blumenthal haben Einsatzkräfte der Bremer Polizei Drogen und mutmaßlich gefälschte Markenartikel entdeckt. Ein Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen.

Streifenpolizisten fiel auf, wie zwei Männer beim Anblick des Streifenwagens in ein Gebäude flüchteten. Sie nahmen die Verfolgung auf. Auf dem Hinterhof trafen sie auf einen der Flüchtenden und stellten bei ihm ein Messer und eine größere Menge Bargeld sicher. Während der Kontrolle des 29-Jährigen nahmen die Beamten aus dem Inneren des Gebäudes starken Marihuanageruch wahr. In mehreren Räumen entdeckten sie dann Verkaufsrationen von Cannabis und Kokain, sowie Bargeld und typisches Drogenequipment. Anschließend wurde die Wohnung des 29 Jahre alten Mannes durchsucht. Dort fanden die Polizisten zwar keine Drogen, jedoch mehrere mutmaßlich gefälschte Markenartikel.

Gegen den Tatverdächtigen wurden Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Markengesetz sowie das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem zweiten Mann blieb bislang erfolglos.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 15. April 2019, 23:30 Uhr