Gemeinden im Kreis Cuxhaven verschicken falsche Briefwahlunterlagen

Audio vom 25. August 2021
Ein Stempel liegt auf einem Briefumschlag.
Bild: DPA | Sascha Steinach
Bild: DPA | Sascha Steinach
  • Gemeinden Hagen und Beverstedt verschicken fehlerhafte Briefwahlunterlagen
  • Kommunalwahlen im Landkreis Cuxhaven finden am 12. September statt
  • Insgesamt mehrere Hundert Wahlberechtigte von Pannen betroffen

Vor der Kommunalwahl im Landkreis Cuxhaven am 12. September hat es in zwei Gemeinden Pannen beim Versand den Briefwahlunterlagen gegeben. Sowohl in Hagen als auch in Beverstedt sind fehlerhafte Unterlagen für die Gemeinderatswahl verschickt worden.

Die Gemeinde Hagen hat bei einem Kandidaten auf der Liste einen falscher Wohnort genannt. Rund 400 falsche Briefwahlunterlagen wurden bereits verschickt. Sie sollen aber als gültig gewertet werden. Die Gemeinde befürchtet andernfalls, einen Teil der Wähler nicht mehr für eine erneute Stimmabgabe zu erreichen. Bis korrigierte Stimmzettel eintreffen, sollen die Wahlberechtigten darum die falschen Unterlagen mit entsprechenden Hinweisen bekommen.

In Beverstedt haben in den vergangenen Tagen von 200 Wahlberechtigten etwa 50 nur Musterstimmzettel erhalten. Alle Personen wurden laut Gemeinde angeschrieben und auf den Fehler hingewiesen. Die Musterstimmzettel sind nicht gültig, wer einen solchen bekommen hat, muss ein neues, gültiges Formular anfordern.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 25. August 2021, 16 Uhr