34-Jähriger nach tödlicher Messerattacke in Bremen gefasst

Tödliche Messerattacke in Delmenhorst: 34-Jähriger in Bremen gefasst

Video vom 4. Oktober 2021
Vor einem Wohnhaus stehen Polizisten und Feuerwehrleute.
Bild: Nord-West-Media TV
Bild: Nord-West-Media TV
  • 34-jähriger Mann noch in der Nacht in Bremen-Gröpelingen festgenommen
  • Messerattacke unter anderem in einer Gaststätte in Delmenhorst
  • 23-Jähriger stirbt nach Attacke, 27-Jährige überlebt mit schwerer Verletzung

Ein 34-Jähriger hat am Abend in Delmenhorst einen 23-jährigen Mann getötet und eine 27-jährige Frau lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei ereignete sich die tödliche Messerattacke gegen 20:45 Uhr in einer Gaststätte in der Mühlenstraße. Die 27-jährige Frau verletzte der 34-Jährige später in der Grünen Straße in Delmenhorst lebensgefährlich.

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter später in Bremen-Gröpelingen fest. Er selbst musste zunächst ärztlich behandelt werden.

Staatsanwaltschaft geht von Beziehungstat aus

Vor der Gaststätte in der Mühlenstraße kam es nach der Tat zu tumultartigen Szenen. Laut Polizei dauerte es eine Weile, bis die Beamten die Situation unter Kontrolle bringen konnten.

Die Beziehungsverhältnisse der beteiligten Personen sind noch nicht abschließend geklärt. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg geht aktuell jedoch von einer Beziehungstat aus.

27-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr

Die 27-Jährige schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Die Obduktion des Leichnams des 23-Jährigen steht noch aus. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg will noch an diesem Montag beim zuständigen Amtsgericht Delmenhorst einen Haftbefehlsantrag gegen den 34-Jährigen stellen.

Staatsanwaltschaft Oldenburg will Antrag auf Haftbefehl stellen

Video vom 4. Oktober 2021
Thorsten Stein von der Staatsanwaltschaft Oldenburg im Interview
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 4. Oktober 2021, 7 Uhr