Nach Messerangriff in Bremen-Hastedt: Polizei nimmt 27-Jährigen fest

  • Polizei Bremen nimmt in der Nacht zu Sonntag 27-Jährigen fest
  • Mann soll mit einem Messer in Bremen-Hastedt auf 45-Jährigen eingestochen haben
  • Opfer ist lebensgefährlich verletzt
Eine Hand hält ein Messer.
Der mutmaßliche Angreifer und das Opfer sollen vor dem Messerangriff in einem Lokal gestritten haben. (Symbolbild) Bild: Imago | Agentur 54 Grad/Christian Deutzmann

Einsatzkräfte der Polizei haben in der Nacht zu Sonntag einen 27 Jahre alten Mann in Hastedt festgenommen. Der Bremer soll mit einem Messer auf einen 45-Jährigen eingestochen haben. Das teilte die Polizei mit.

Die zwei Männer waren den Angaben zufolge offenbar in einem Lokal in einen Streit geraten. Am frühen Morgen trafen sie auf der Straße aufeinander. Dort soll der 27-Jährige laut Zeugenaussagen ein Messer gezückt und dem 45 Jahre alten Mann in den Oberkörper gestochen haben. Anschließend flüchtete er zu Fuß. Einsatzkräfte trafen laut Polizei schnell ein und nahmen den mutmaßlichen Angreifer noch in Tatortnähe fest.

Der 45-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 16. Dezember 2019, 23:30 Uhr