Sperrungen in der Bremer City: Mann verletzt Frau mit Messer schwer

  • 24-Jähriger greift Frau in Bremer City an
  • Angreifer sticht auf Frau ein
  • Mordkommission nimmt Ermittlungen auf
Video vom 17. Mai 2021
Ein Polizeiauto steht vor einer abgesperrten Straße an der Bürgermeister-Smidt-Straße.
Bild: Radio Bremen/Jan Meyer-Wendte
Bild: DPA | Fotostand / K. Schmitt

Am Montagmorgen ist es nach Polizeiangaben in einem Parkhaus in der Bremer Innenstadt zu einem Messerangriff auf eine 46 Jahre alte Frau gekommen. Wie die Bremer Polizei mitteilte, hat ein 24-Jähriger die Frau in dem Parkhaus an der Bürgermeister-Smidt-Straße angegriffen und auf sie eingestochen.

Couragierte Zeugen hätten bei der Ermittlung und der Festnahme des flüchtigen Täters geholfen. Die Frau kam ins Krankenhaus und wurde dort operiert. Der mutmaßliche Angreifer hat sich laut Polizei leicht verletzt.

Polizei sperrt Tatort großräumig ab

Warum der Mann auf die Frau einstach, ist noch unklar. Wegen der zunächst unklaren Lage, sei die Polizei mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen, erklärte ein Polizeisprecher. Der Tatort wurde dabei großräumig abgesperrt. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 17. Mai 2021, 14 Uhr