Zoll Oldenburg stellt 10 Kilogramm Marihuana sicher

  • Größter Fund seit Jahren im Bereich des Hauptzollamtes Oldenburg
  • Rauschgift bei Westerstede in einem niederländischen Wagen entdeckt
  • Schwarzmarktwert liegt bei 100.000 Euro
Zehn Kilogramm Marihuana in Plastiktüten
Die Zollbeamte fanden die Plastikbeutel mit Marihuana im Kofferraum eines Autos aus den Niederlanden. Bild: HZA Oldenburg

Den richtigen Riecher hatte eine Streife des Zolls am vergangenen Dienstag auf der A28 in der Nähe von Westerstede. Zwischen der Autobahnausfahrt Apen/Remels und Westerstede in Fahrtrichtung Oldenburg wurden die Beamten von einem weißen PKW aus den Niederlanden überholt. Die Beamten entschieden sich, den Wagen anzuhalten und zu kontrollieren.

Im Kofferraum fanden die Beamten zwei große Reisetaschen. Sie enthielten mehrere Plastikbeutel mit Marihuana. Das Rauschgift hat einen Schwarzmarktwert von rund 100.000 Euro. Gegen den Fahrer des Wagens, einen 52-jährigen Niederländer, wurde Haftbefehl erlassen. Gegen Auflagen wurde der Haftbefehl später außer Vollzug gesetzt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 11. Januar 2019, 10 Uhr