Mann greift Kinder auf Bremer Spielplatz an und beleidigt sie

  • Der Mann attackiert Kinder und beleidigt sie rassistisch
  • Erwachsener muss einschreiten – drei Kinder leicht verletzt
  • Die Polizei ermittelt gegen 66-jährigen Tatverdächtigen
Ein Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach dem Angriff auf die Kinder nach einem etwa 80 Jahre alten Mann. (Symbolbild) Bild: DPA | Andreas Gora

Ein Mann hat auf einem Spielplatz in Bremen-Findorff mehrere Kinder angegriffen und rassistisch beleidigt. Drei Kinder wurden dabei leicht verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der ältere Mann schlug laut Polizei am Montag einem zwölf Jahre alten Mädchen ins Gesicht, eine Zehnjährige packte er am Arm und zog sie einige Meter mit sich. Einen Elfjährigen stieß er zu Boden. Erst als ein Erwachsener einschritt, ließ der Mann von dem Jungen ab.

Die Kinder flüchteten und riefen die Polizei. Mittlerweile hat die Polizei einen 66-jährigen Tatverdächtigen aus Bremen ermittelt, doch immer noch ist nicht ganz klar, wie die Tat ablief. Die Polizei sucht deshalb nach wie vor nach Zeugen – insbesondere nach zwei Frauen, die die Situation gefilmt haben sollen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 2. Februar 2020, 13 Uhr