Wildwest in Bremen-Gröpelingen: Mann erst angefahren, dann verprügelt

  • Mann bei Überqueren der Straße in Bremen-Gröpelingen angefahren
  • Autoinsassen schlugen 28-Jährigen zusammen
  • Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung
Blaulicht auf einem Polizeiwagen
Die Polizei ermittelte zwei junge Männer, die in dem Auto gesessen haben sollen. Bild: Radio Bremen | Martin von Minden

Ein 28-Jähriger ist am Mittwochnachmittag in Bremen-Gröpelingen von einem Auto angefahren und anschließend von den Insassen zusammengeschlagen worden. Nach Polizeiangaben überquerte der Mann zu Fuß eine Straße, als ihn ein Auto erfasste. Dessen Insassen stiegen aus und schlugen und traten auf ihn ein. Der 28-Jährige konnte zwar weglaufen, wurde laut Zeugenaussagen aber von Fahrer und Beifahrer eingeholt und gegen ein parkendes Auto geschubst. Anschließend flüchteten die Männer. Der Fußgänger wurde leicht verletzt, wollte aber nicht mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus fahren, sondern selbst zu einem Arzt gehen.

Die Polizei konnte einen 19-Jährigen und einen 21-Jährigen ausfindig machen, die für das Anfahren und die Schlägerei verantwortlich sein sollen. Gegen beide wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. Die Ermittlungen dauern an.

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, Next News, 21. November 2019, 16:30 Uhr