Tödlicher Folgeunfall auf A1 bei Bremen nach erstem Crash am Morgen

  • Erster Lkw-Unfall auf A1 Richtung Osnabrück am Dienstagmorgen
  • Am Stauende krachten am Vormittag drei Lastwagen ineinander
  • Ein Lkw-Fahrer wurde bei dem zweiten Unfall getötet
Das völlig zerstörte Fahrerhäuschen eines Lastwagens steht auf einer Autobahn.
Auf der A1 bei Oyten hat es am Dienstagvormittag als Folge eines vorherigen Unfalls einen tödlichen Lkw-Unfall gegeben. Bild: Nord-West-Media TV

Als Folge eines Lastwagen-Unfalls auf der A1 bei Oyten hat sich am Dienstagvormittag ein weiterer Lkw-Crash ereignet, dieses Mal mit tödlichem Ausgang. Weil die Fahrbahn Richtung Osnabrück bei Oyten komplett gesperrt war, hatte sich laut Polizei ein Stau gebildet. Am Ende dieses Staus krachten demnach drei Lkw ineinander, weil ein Lastwagen auf einen anderen auffuhr und die beiden Fahrzeuge auf einen dritten Lkw geschoben wurden. Der Fahrer des auffahrenden Lkw wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Ein weiterer Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Ein Lastwagen liegt umgekippt auf der A1.
Am frühen Dienstagmorgen ist ein Lkw auf der Fahrbahn der A1 bei Bremen umgekippt. Als Folge dieses Unfalls ereignete sich später der tödliche Unfall. Bild: Nord-West-Media TV

Zuvor hatte am frühen Morgen ein Sattelschlepper auf der Fahrbahn Richtung Hamburg die Mittelschutzplanke durchbrochen, war umgekippt und quer auf der Fahrbahn Richtung Osnabrück zum Liegen gekommen. Unfallursache war laut Polizei ein geplatzter Reifen. Der Lkw hatte Kalk geladen, der sich auf den Fahrbahnen verteilte. Der 59 Jahre alte Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Die Vollsperrung der Fahrbahn Richtung Osnabrück wurde in der Nacht zum Mittwoch aufgehoben. Allerdings bleibt in beiden Fahrtrichtungen jeweils die linke Spur gesperrt, bis die Mittelleitplanke wieder repariert ist.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 22. Dezember 2020, 19:30 Uhr