Lkw-Unfälle am Bremer Kreuz: 2 Gaffer müssen 125 Euro bezahlen

  • Mehrere Lkw-Unfälle auf A1 bei Bremen
  • Fahrbahn Richtung Bremen zwischenzeitlich komplett gesperrt
  • Eine Fahrspur mittlerweile wieder frei
Ein Lkw steht quer auf der Fahrbahn der A1.
Mehrere Lkw-Unfälle auf der A1 bei Bremen haben am Mittwochvormittag für Probleme gesorgt. Bild: Polizei

Mehrere Lkw-Unfälle auf der A1 kurz vor dem Bremer Kreuz haben am Vormittag für erhebliche Verkehrsprobleme gesorgt. Auf der Strecke zwischen Oyten und dem Bremer Kreuz rutschte laut Polizei ein Lkw in den Seitengraben. Wegen der Bergungsarbeiten bildete sich ein Stau. An dessen Ende fuhren dann drei LKW ineinander. Ein Fahrer wurde verletzt.

Die Autobahn musste für mehrere Stunden in Richtung Bremen voll gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Mittlerweile ist ein Fahrstreifen wieder freigegeben.

Zwei gaffende Männer filmten die Unfallaufnahme im Vorbeifahren und wurden daraufhin von der Autobahnpolizei zur Rede gestellt. Sie mussten jeweils 125 Euro Strafe bezahlen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 11. November 2020, 13 Uhr