Wieder eine Spur auf der Lesumbrücke gesperrt

  • Lesumbrücke der A27 in Richtung Bremerhaven nur noch einspurig
  • Grund dafür sind offenbar Schäden an den Abwassergullys
  • Die Brücke wird seit Ende des vergangenen Jahres saniert
Auf der Autobahnbrücke der A27 über die Lesum wird eine Sperrung vorgenommen.
Die Lesumbrücke wird seit Ende des vergangenen Jahres saniert.

Die Lesumbrücke der A27 ist in Richtung Bremerhaven nur noch einspurig befahrbar. Der rechte Fahrstreifen wurde auf unbestimmte Zeit gesperrt. Die Breite der befahrbaren Spur beträgt nach Angaben der Verkehrsmanagement-Zentrale 3,50 Meter.

Grund für die Sperrung sind offenbar Schäden an den Abwassergullys. Wie lange die Bauarbeiten dauern werden, konnte die Verkehrsmanagementzentrale nicht sagen. Autofahrer müssen laut der Behörde mit Staus und Verspätungen rechnen.

Ende des vergangenen Jahres waren Probleme bei der Tragfähigkeit der Autobahnbrücke festgestellt worden. Seitdem wird sie saniert. Der "Weser-Kurier" berichtete am Montag, dass die nun betroffenen Gullys erst Anfang Februar ausgetauscht wurden.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 11. Februar 2019, 18 Uhr.