Lastwagen brennt auf A1 bei Wildeshausen völlig aus

  • Feuerwehr konnte Feuer nur noch eindämmen
  • Verletzt wurde niemand
  • Autobahn Richtung Bremen bis zum frühen Morgen gesperrt
Feuerwehrleute vor meterhohen Flammen auf der Autobahn
Die Feuerwehr konnte die Flammen lediglich eindämmen. Bild: Nonstopnews

Auf der Autobahn 1 bei Wildeshausen ist am Abend ein Lastwagen in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte die Flammen nicht mehr löschen, sondern nur noch eindämmen. Der 40-Tonner brannte komplett aus. Der 79-jährige Fahrer konnte das Führerhaus noch rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. Der Polizei zufolge kam es durch die starke Rauchentwicklung auch zu Sichtbehinderungen auf der Gegenfahrbahn. Die A1 war bis etwa vier Uhr am Morgen in Fahrtrichtung Bremen gesperrt, teilte die Polizei mit.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Wegen entstandener Fahrbahnschäden dürfen Autofahrer auf der A1 ab der Anschlussstelle Wildeshausen aber nur 60 Kilometer pro Stunde fahren. Außerdem bleibt der Standstreifen vorerst gesperrt. Die Polizei geht davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand verursacht hat. Der Sachschaden wird auf etwa 350.000 Euro geschätzt. Bei den Löscharbeiten waren insgesamt 95 Feuerwehrleute mit 18 Fahrzeugen im Einsatz.

Rückblick: Lkw zerstört Wohnwagen auf der A1

Ein komplett zerstörter Wohnwagen-Anhänger liegt auf der A1.
Bild: Nonstopnews

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 6. August 2019, 21 Uhr