Unbekannte öffnen Ställe und lassen 180 Kühe frei

  • Offenbar wurden die Tiere von Unbekannten absichtlich freigelassen
  • Drei Kühe erlitten schwere Verletzungen
  • Polizei sucht nach Zeugen
Mehrere Kühe in einem Kuhstall.
Rund 180 Tiere sind am Wochenende entlaufen. Sie konnten zurückgetrieben werden.

Am Wochenende sind im Landkreis Verden und im Landkreis Rotenburg rund 180 Kühe aus Stallungen entlaufen. Die Polizei geht davon aus, dass die Tiere absichtlich freigelassen wurden.

Zunächst bemerkte ein Hofbetreiber in Ottersberg am Samstagabend, dass etwa 90 Kühe aus dem Stall verschwunden waren. Die Tiere liefen frei auf einer angrenzenden Weidefläche herum. Drei Kühe erlitten dabei zum Teil schwere Verletzungen, da sie offenbar gestürzt waren. Die Tiere konnten zurück in den Stall getrieben werden.

Sonntagfrüh bemerkte ein Landwirt in Westerwalsede, dass rund 90 Kühe aus seinem Stall herausgelaufen waren. Auch diese Tiere konnten zurückgetrieben werden. Die Polizei geht in beiden Fällen davon aus, dass unbekannte Täter die Tiere aus den Ställen getrieben haben und sucht Zeugen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, Next am Nachmittag, 5. Dezmeber 2018, 16 Uhr