2 Kinder in Bremen von Autos angefahren und schwer verletzt

  • Unfälle ereigneten sich in der Neustadt und in Vegesack
  • Beide Kinder waren auf die Straße gelaufen
  • Ermittlungen zu den Unfallursachen laufen noch
Das Blaulicht eines Polizeiautos blinkt.
Beide Jungen wurden bei den Unfällen schwer verletzt. (Symbolbild) Bild: DPA | Ostalb Network

Zwei Kinder sind am Mittwoch in Bremen von Autos angefahren und schwer verletzt worden. Bei dem ersten Unfall ist nach Polizei-Angaben ein neunjähriger Junge auf die Thedinghauser Straße in der Neustadt gelaufen und seitlich gegen das Auto einer 36-Jährigen geprallt. Der Junge kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Später ereignete sich in Vegesack ein zweiter Unfall. Dabei ist ein 13 Jahre alter Junge von einem Auto frontal angefahren worden, als er die Straße Am Rabenfeld überquerte. Die Polizei sperrte die Straße während der Unfallaufnahme. Auch dieser Junge kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

In beiden Fällen untersucht die Polizei noch, wie es zu den Unfällen kommen konnte.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 12. Dezember 2019, 23:30 Uhr