Känguru ist in Delmenhorst wieder ausgebüxt

Video vom 2. September 2021
Ein Handyvideo zeigt ein hüpfendes Känguru auf einer Kuhweide.
Bild: Nonstopnews
Bild: Nonstopnews
  • Känguru "Scuff" ist erneut aus einem Privatzoo ausgebüxt
  • Polizei in Delmenhorst bestätigt, dass das Tier vermisst wird
  • Bereits im Juli war das Känguru für 24 Stunden auf der Flucht

Er hat es schon wieder getan: Das Känguru "Scuff" ist aus einem Privatzoo bei Delmenhorst ausgebüxt und in die Freiheit gehüpft. Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage von buten un binnen. Ein Amateurvideo zeigt das Tier, das in einem enormen Tempo entlang einer Kuhweide hüpft. Ein Streifendienst der Polizei habe bereits Kontakt zum Besitzer aufgenommen. Es sei aber nun dessen Aufgabe, das Tier wieder einzufangen, so eine Sprecherin.

Das Känguru war bereits im Juli auf der Flucht. Damals konnte "Scuff" erst nach etwa 24 Stunden wieder sicher in Gewahrsam genommen werden. Der Privatzoo besteht aus einem eingezäunten Gelände. Unbekannt ist, wie das Tier erneut ausbrechen konnte. Der Besitzer hält dort neben Kängurus auch Alpakas, Hirsche und Enten.

Rückblick Juli 2021: Delmenhorst sucht ein Känguru

Video vom 7. Juli 2021
Ein Suchplakat für ein in Delmenhorst entlaufenes Känguru. In roter Schrift steht über einem Bild von einem Känguru groß "vermisst".
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 2. September 2021, 19:30 Uhr