Ansturm auf Corona-Impfung in Bremen: 2.000 Termine in 5 Minuten weg

  • Zusätzlicher Impfstoff von AstraZeneca verfügbar
  • Berechtigt waren 55- bis 59-jährige Bremerinnen und Bremer
  • Viele beklagen Probleme bei Registrierung
Video vom 5. Mai 2021
Mehrere Menschen in der Schlange beim Impfzentrum in Bremen.
Bild: Radio Bremen
Bild: DPA | Hauke-Christian Dittrich

Die in der Stadt Bremen kurzfristig angebotenen 2.000 Impftermine mit dem Impfstoff von AstraZeneca sind in kürzester Zeit vergeben worden. Das hat das Gesundheitsressort buten un binnen mitgeteilt. Demnach waren am Mittwochmittag nach nur fünf Minuten alle Termine für die Erst- und Zweitimpfung ausgebucht.

Die angebotenen Dosen waren übrig, da nicht alle über 60-Jährigen in Bremen einen Termin wahrgenommen haben. Sie gingen nun an 55- bis 59-jährige Menschen, die in der Stadt Bremen wohnen. Zudem hatte es laut Gesundheitsressort eine größere Lieferung von AstraZeneca gegeben. Die Anmeldung war über das Terminportal der Stadt möglich. Allerdings beklagten viele Bremerinnen und Bremer erhebliche Probleme bei der Registrierung.

Laut Gesundheitsressort kam es bei den Buchungen der Termine zu Verzögerungen im System. Deshalb hätten bis jetzt nicht alle einen Termin mit dem zugeschickten Termincode buchen können. Die Termincodes bleiben weiterhin gültig, heißt es in einer Mitteilung. Alle Personen mit Termincode sollten demnach im Laufe des Tages erneut versuchen, einen Termin zu vereinbaren.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 5. Mai 2021, 15 Uhr