Bremer Staatsschutz ermittelt wegen Hakenkreuzen auf Gedenksteinen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach von einem Streifenwagen der Polizei an einer Unfallstelle.
Laut Polizei haben Unbekannte in Bremen-Vegesack zwei sogenannte Stolpersteine mit Hakenkreuzen beschmiert. Bild: DPA | Daniel Bockwoldt
  • Unbekannte beschmieren Stolpersteine in Bremen-Vegesack mit Hakenkreuzen
  • Der Staatsschutz der Bremer Polizei hat die Ermittlungen übernommen
  • Landeszentrale für politische Bildung reagiert entsetzt

In Bremen-Vegesack haben Unbekannte am Vormittag Gedenksteine mit Hakenkreuzen beschmiert. Laut Polizei handelt es sich um zwei sogenannte Stolpersteine, die an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern sollen. Der Staatsschutz ermittelt.

Die Landeszentrale für politische Bildung hat entsetzt auf den Vorfall reagiert. Der Leiter der Landeszentrale, Thomas Köcher, sagte: "Diese Aktion zeigt einmal mehr, dass die Erinnerungskultur an die Verbrechen des Nationalsozialismus zum Austragungsort von rechten/rechtsextremen Politikvorstellungen geworden ist."

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 3. Juni 2021, 14 Uhr