Hälfte der Bremer ist vollständig gegen Corona geimpft

Hälfte der Bremer ist vollständig gegen Corona geimpft

Audio vom 17. Juli 2021
Eine Frau wird im Bremer Impfzentrum geimpft
Bild: DPA | Sina Schuldt
Bild: DPA | Sina Schuldt
  • Bremen liegt im bundesweiten Vergleich an der Spitze
  • Im Dezember hatte Bremen mit den ersten Impfungen begonnen
  • Gesundheitssenatorin will noch mehr niedrigschwellige Impfangebote schaffen

Die Hälfte der Menschen im Land Bremen ist vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Das gab das Bremer Gesundheitsressort am Samstag bekannt. Außerdem haben 68,6 Prozent mindestens eine erste Impfung erhalten. Der Stand sei bereits am Freitag erreicht worden.

Laut Robert-Koch-Institut liegt Bremen damit bundesweit an der Spitze. Insgesamt sind nach Angaben des RKI von Samstagvormittag 45,9 Prozent der Deutschen vollständig geimpft. Während Bremen mit 50,6 Prozent und das Saarland mit 50,1 Prozent vollständig Geimpfter beim Impftempo an der Spitze liegen, bilden Sachsen und Brandenburg mit je 42,6 Prozent das Schlusslicht.

"Es ist ein gutes Zeichen und stimmt mich hoffnungsvoll, dass inzwischen die Hälfte aller Bremerinnen und Bremer vollständig geimpft ist", sagte Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke). Nun gehe es darum, die niedrigschwelligen Impfangebote weiter auszubauen, um alle zu erreichen. Im Dezember waren die ersten Bremer und Bremerhavener gegen das Coronavirus geimpft worden.

Hier gibt es Impftermine

In der Stadt Bremen gibt es am Sonntag und Montag eine weitere Sonderimpfaktion. Laut Gesundheitsbehörde stehen dafür 1.000 Dosen des Impfstoffs Johnson & Johnson bereit. Impfwillige können an beiden Tagen zwischen 12 und 18 Uhr ins Impfzentrum auf der Bürgerweide kommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

An diesem Samstag steht ein Impfmobil des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bis 16 Uhr in Blockdieck. In der kommenden Woche steuern die Impfmobile unter anderem Marßel, Hemelingen und Vahr an.

Auch in Bremerhaven gibt es in der kommenden Woche ein offenes Impfangebot. Laut Magistrat können von Dienstag bis Freitag alle Bremerhavenerinnen und Bremerhavener ins Impfzentrum kommen, die älter als 18 Jahre sind – und zwar ohne Anmeldung. Pro Tag sind dann 200 Erst-Impfungen mit Biontech oder Moderna möglich.

Weiterhin können sich alle Bremer und Bremerhavener, die noch keine Impfung erhalten haben, online auf der Webseite des Impfzentrums impfzentrum.bremen.de auf eine Registrierungsliste setzen. Innerhalb weniger Stunden wird ein Termincode verschickt, mit dem dann der Impftermin für die Erst- und Zweitimpfung vereinbart werden kann.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 17. Juli 2021, 12 Uhr