Grambker See (Burg-Gramke)

Baden in parkähnlicher Atmosphäre

Der Grambker See inmitten einer Siedlung in Bremen Burg-Grambke zählt zu den wenigen natürlichen Seen im Land Bremen.

Wegen des dichten Bewuchses am Seeufer mit großen Laubbäumen eignet sich das Gebiet auch gut als Naherholungsgebiet und bietet eine ganz besondere Atmosphäre beim Schwimmen.

Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Der Strand im Bereich des Seebades besteht aus feinkörnigem Sand. Der Nichtschwimmerbereich ist vom Schwimmerbereich durch ein Gitter getrennt. Über eine eigene DLRG-Station verfügt der See nicht, die Aufsicht über die Sicherheit der Badegäste führt der Betreiberverein. Der Betreiberverein "Grambker Seebad e.V." gibt an, dazu Personen mit DLRG-Rettungsschwimmer-Schein einzusetzen.

Für Badegäste gibt es auf dem See eine kleine künstliche schwimmende Insel aus Holz. Auch eine Brücke führt quer über den See. Neben dem Badespaß können die Besucher am Grambker See zur Abwechselung auch Trampolin springen, Beachvolleyball oder Fußball spielen. Eine große Liegewiese bietet ausreichend Platz zum Sonnenbaden.

Öffnungszeiten

Vom 15. Mai bis 15. September immer montags bis freitags von 15 :00 bis 18:00 Uhr, samstags von 13:00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 12:00 bis 18:00 Uhr.
Besondere Öffnungszeiten (z.B. bei Feiern) werden über die Social Media Kanäle mitgeteilt.

Anreise

Mit dem Fahrrad/PKW:
Über die Grambker Seestraße können Sie bis zum Badesee fahren. Die genaue Adresse lautet Grambker Dorfstraße 52, 28719 Bremen.

Bus und Bahn:
Fahren Sie mit den Linien 90, 91 oder 93 bis zur Haltestelle "Mittelsbürer Landstraße". Von dort aus können Sie den See zu Fuß erreichen.

Ausstattung

  • Keine DLRG-Station, für die Sicherheit sorgt der Betreiberverein "Grambker Seebad e.V."
  • Toiletten
  • Kiosk
  • Sandstrand
  • Kinderbecken mit Wildbach
  • Klettergerüst aus Holz
  • Beachvolleyball
  • Fußball
  • Umkleiden sind gesperrt

Liste und Karte

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 3. Mai 2019, 23:30 Uhr