Delmenhorster Graft-Therme bleibt nach Brand bis Ende März geschlossen

  • Schäden durch Brand offenbar schlimmer als zunächst vermutet
  • Rauch- und Rußschwaden in weite Teile der Graft-Therme gezogen
  • Sport- und Erlebnisbereich noch deutlich länger geschlossen
Zwei Gäste gehen in der Graft-Therme in Delmenhorst am sprudelnden und dampfenden Außenbecken vorbei.
Auch der Außenbereich der Graft-Therme kann nicht genutzt werden. Bild: DPA | Carmen Jaspersen

Die Graft-Therme in Delmenhorst bleib voraussichtlich noch bis Ende März geschlossen. Den Betreibern zufolge könne dann zumindest der Sauna- und Wellnessbereich sowie die dazugehörige Gastronomie wieder öffnen. Sport- und Erlebnisbereich könnten nach bisherigen Kenntnissen hingegen erst ab Ende Mai oder Mitte Juni wieder in Betrieb genommen werden.

Das Freizeitbad war Mitte Februar nach einem Brand in einem Technikraum geschlossen worden. Die Schäden seien schlimmer als zunächst vermutet, heißt es jetzt. Durch den Brand seien Rauch- und Rußschwaden in weite Teile der Graft-Therme gezogen und hätten diese kontaminiert. Zudem seien Schaltschränke für die Lüftung, die Wasseraufbereitung und die Duschwassererwärmung beschädigt worden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 14. Februar 2020, 23:30 Uhr