Geldautomat in Brinkum gesprengt – keine Spur von den Tätern

  • Die Unbekannten verwendeten dabei ein Gasgemisch
  • Die Polizei evakuierte vorsorglich drei Wohnungen
  • Ob die Täter Bargeld erbeuteten, ist unklar
Zwei Feuerwehrmänner arbeiten an einem gesprengten Geldautomaten in Brinkum.
Bild: Nonstops News

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Geldautomaten in Brinkum gesprengt. Wie die Polizei mitteilte, verwendeten die Täter dafür ein Gasgemisch. Anwohner der Bank wurden durch einen lauten Knall geweckt und alarmierten die Polizei.

Die Beamten nahmen sofort die Suche nach den flüchtigen Tätern auf, ein Polizeihubschrauber unterstützte die Fahndung – bislang aber ohne Erfolg. Weil unklar war, ob noch immer Gas ausströmte, evakuierte die Polizei drei Wohnungen, die über der Bank liegen. Inzwischen konnten die Bewohner aber in ihre Wohnungen zurückkehren. Ob die Täter Bargeld erbeuteten, ist noch unklar.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Morgen, 11. Februar 2019, 8 Uhr