Unbekannte sprengen Geldautomat in Bremen-Obervieland in die Luft

  • Täter erbeuteten Bargeld und entkamen
  • Schaden von etwa 400.000 Euro an Gebäude im Ortsteil Kattenesch
  • Polizei sucht nach Zeugen
Ein Polizist und ein Mann stehen vor einer Sparkassen-Filiale in Bremen. Die Eingangstür ist beschädigt, auf dem Dach liegen lose Ziegel.
Die Täter verursachten an dem Bankgebäude einen hohen Schaden. Sie konnten mit der Beute entkommen. Bild: Nord-West-Media TV

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen Geldautomaten in einer Bankfiliale in Bremen-Obervieland gesprengt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, erbeuteten die Täter Bargeld und entkamen. Der Schaden an dem Gebäude der Bank an der Dreyer Straße im Obervielander Ortsteil Kattenesch beläuft sich laut Polizei auf etwa 400.000 Euro.

Den Angaben der Polizei zufolge wurden mehrere Anwohner von einem lauten Knall wach und beobachteten zwei Männer, die mit der Beute auf einem Motorroller davon fuhren. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 9. Juli 2020, 10 Uhr