Gas und Bremse verwechselt – Rentner in Delmenhorst beschädigt 4 Autos

  • Autofahrer schiebt beim Ausparken drei weitere Wagen ineinander
  • Ähnlicher Vorfall ereignete sich in Weyhe
  • Fahrerin verwechselt Vor- und Rückwärtsgang
Blaulicht an einem Polizeiwagen.
Zwei Autofahrer haben die Kontrolle über ihr Fahrzeuge verloren.

Jedes Auto hat Gas und Bremse, Vor- und Rückwärtsgang, doch bei deren Koordination haben zwei Autofahrer Pech gehabt. In Delmenhorst verwechselte ein 80-jähriger Mann Gas- und Bremspedal, als er auf den Parkplatz eines Krankenhauses ausparken wollte. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, schob er mit seinem Wagen noch drei andere Wagen ineinander. Er blieb unverletzt. Der Schaden an den vier Autos belief sich auf etwa 21 000 Euro.

In Weyhe bei Bremen entschied sich eine ebenfalls ältere Autofahrerin am Freitag für die falsche Variante vorwärts. Sie landete nach Polizeiangaben mit ihrem Auto im Schaufenster eines Ladens. Dort passierte nach Berichten von Augenzeugen nicht viel, außer dass ein Regal mit Spielwaren umfiel. Die Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 10. Januar 2020, 23:30 Uhr