A29: Autobahn-Platten wölben sich durch Hitze

  • Teilweise bis zu 40 Zentimeter Höhenunterschied
  • Andere Strecken bislang nicht betroffen
  • Rettungskräfte melden keine gestiegenen Einsätze wegen Gesundheitsproblemen durch Hitze
Autobahnplatten heben sich mehrere Zentimeter hoch.
Auf der A29 ist zwischen Sandkrug und Oldenburg der Standstreifen gesperrt. Bild: Nonstopnews

Die Hitze sorgt in der Region für erste Behinderungen im Verkehr. Auf der Autobahn 29 zwischen Sandkrug und Oldenburg haben sich mehrere Fahrbahnplatten durch die Wärme nach oben gewölbt – laut Polizei um rund 40 Zentimeter. Betroffen ist bislang nur der Pannenstreifen. Die Polizei hat die Gefahrenstelle weiträumig abgesichert. Entlang der A1, der A27 sowie der A28 gibt es noch keine Hitzeschäden, heißt es von den zuständigen Autobahnpolizeien auf Anfrage von buten und binnen.

Auch die Feuerwehr meldet bisher keine erhöhten Einsätze, weil Menschen wegen der Hitze gesundheitliche Schäden hätten.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 25. Juni 2019, 20 Uhr