Flugzeugabsturz auf Borkum: Pilot erleidet schwere Brandverletzungen

  • Flugzeug stürzte im Landeanflug auf die Insel und fing Feuer
  • Pilot konnte sich selbst aus dem Wrack befreien
  • Die Ermittlungen zur Ursache dauern noch an
Video vom 14. September 2020
Feuerwehrleute löschen ein Flugzeug, welches auf der Insel Borkum abgestürzt ist.
Bild: Nonstopnews

Auf Borkum ist an diesem Montagvormittag ein Flugzeug im Landeanflug abgestürzt. Der Pilot konnte sich mit schweren Brandverletzungen aus dem Flugzeug retten und wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in den Niederlanden geflogen. Das teilte eine Pressesprecherin der Polizei in Leer mit. Neben dem Pilot habe sich keine weitere Person im Flugzeug befunden.

Wie genau es zu dem Absturz kam, ist noch unklar, teilte die Polizei. Kurz vor der Landung habe der Pilot augenscheinlich die Kontrolle über sein Flugzeug verloren. Nach dem Aufprall fing das Flugzeug vor der Landebahn Feuer. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren mehrere Stunden für die Bergungsarbeiten im Einsatz. Die Ermittlungen zu der Ursache laufen noch. Die Schadenshöhe wird von der Polizei auf eine mittlere sechsstellige Summe geschätzt.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen um sechs, 14. September 2020, 19:30 Uhr