Feuer in Delmenhorst: 8-stöckiges Wohnhaus evakuiert

  • Feuer zerstörte eine Wohnung in Gebäude
  • Bewohner konnten sich selbst retten
  • Wegen des Rauchs wurde das gesamte Haus evakuiert
Ein Feuerwehrauto steht vor einem Haus.
Bild: Nonstopnews

In einem Mehrfamilienhaus in Delmenhorst ist am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Feuerwehr wurde bei dem Brand eine Wohnung im 5. Stock komplett zerstört. Die vier Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

In dem achtstöckigen Gebäude wohnen den Angaben zufolge insgesamt 124 Menschen. Die Feuerwehr evakuierte wegen des Rauchs das gesamte Haus. Die Bewohner wurden teils mit Drehleitern über ihre Balkone aus dem Gebäude geholt, fünf Menschen kamen ins Krankenhaus – zunächst hatte die Feuerwehr von vier Menschen gesprochen. Als die Löscharbeiten gegen 1 Uhr beendet waren, konnten die meisten Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Feuerwehr schätzt den entstanden Schaden auf rund 50.000 Euro. Insgesamt waren 128 Rettungs- und Feuerwehrkräfte im Einsatz. Die Polizei wird im Laufe des Tages die Ermittlung zu den Ursachen des Feuers aufnehmen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 11. September 2019, 8 Uhr