Brennende Jacht sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Bremen-Burglesum

  • Zehn-Meter-Jacht geriet im Lesumhafen in Brand
  • Brandursache ist noch unklar
  • Menschen wurden nicht verletzt
Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.
Etwa 50 Feuerwehrleute waren in der Nacht zu Samstag mit dem Löschen einer 10-Meter-Yacht im Lesumhafen beschäftigt. (Symbolbild) Bild: DPA | Daniel Bockwoldt

Ein brennendes Boot hat in der Nacht auf Samstag einen größeren Feuerwehr-Einsatz in Bremen-Burglesum ausgelöst. Etwa 50 Einsatzkräfte waren laut eines Feuerwehrspreches angerückt, weil jemand ein Feuer in der Halle des Wassersportvereins am Lesumhafen gemeldet hatte. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine zehn Meter lange Jacht in Flammen stand. Die Jacht stand laut Feuerwehr allerdings vor der Halle.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und verhindern, dass er auf die Halle übergreift. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Zur Brandursache ermittelt jetzt die Polizei.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 6. Juni 2020, 7 Uhr