Feuer zerstört Dachstuhl in Bremerhaven

  • Dachstuhl in Geestemünde ausgebrannt
  • Niemand wurde ernsthaft verletzt
  • Familie im Nachbarhaus bringt sich in Sicherheit
Aus dem Dach eines brennenden Hauses steigt Rauch auf. Über eine Drehleiter versucht die Feuerwehr, die Flammen zu löschen. Mehrere Feuerwehrleute stehen vor dem Haus.
Nachbarn in der Bremerhavener Borsigstraße haben die Flammen frühzeitig bemerkt und riefen gegen 22 Uhr die Feuerwehr. Bild: Feuerwehr Bremerhaven

Im Bremerhavener Stadtteil Geestemünde ist in der Nacht zu Freitag der Dachstuhl einer unbewohnten Doppelhaushälfte ausgebrannt. Eine fünfköpfige Familie aus der anderen Doppelhaushälfte konnte sich rechtzeitig ins Freie retten, allerdings griffen die Flammen auch auf ihr Dach über und beschädigten es in Teilen. Ein Familienmitglied kam vorsorglich ins Krankenhaus. Wie zu es dem Brand kommen konnte und wie hoch der Schaden ist, weiß die Polizei noch nicht. Beide Haushälften sind vorerst nicht bewohnbar.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 12. Januar 2018, 23:20 Uhr