Bremer Autohändler verliert beim Putzen Zigarette: 4 Autos brennen

  • 47-Jähriger entfacht Auto mit Zigarette
  • Zeugen versuchten den Brand zu löschen
  • Mann hatte 2,5 Promille Alkohol im Blut
Feuerwehrabsperrband
Durch eine Zigarette fing ein Auto Feuer, drei weitere gingen ebenfalls in Flammen auf. Bild: DPA | Daniel Bockwoldt

Mit einer Zigarette im Mund reinigte am Montagabend ein 47-Jähriger in Bremen-Neuenland ein Auto. Dem Angestellten eines Autohandels fiel seine Zigarette dabei in das Fahrzeug, so die Polizei. Dadurch geriet das Fahrzeug in Brand.

Der Mann bemerkte den Brand jedoch nicht und ging weg. Nur wenig später brannte das Auto. Zeugen versuchten das Feuer zu löschen – erfolglos. Auch die eintreffende Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass drei weitere Fahrzeuge Feuer fingen und zwei komplett ausbrannten. Durch die Flammen wurde ebenfalls ein Bürocontainer beschädigt.

Ein anschließend freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 2,5 Promille. Auf Anordnung wurde eine Blutuntersuchung durchgeführt und eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung gefertigt.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 16. März 2021, 23:30 Uhr