Bauarbeiten für Bremens erste Rad-Premiumroute starten im Juli

Die neue Fahrradstraße am Wall in der Bremer Innenstadt
Aus mehreren Straßen in Bremen sollen künftig Fahrradstraßen werden. Bild: Verkehrsressort Bremen
  • Ziel ist eine ringförmige "Radpremiumroute" auf beiden Seiten der Weser
  • Erste Baumaßnahmen in Neustadt und Stephaniviertel
  • Mehrere Straßen werden zu Fahrradstraßen

Mit dem "Wallring" möchte Bremen eine Fahrradroute auf beiden Seiten der Weser bauen. Ab Juli sollen erste Baumaßnahmen umgesetzt werden, zu Beginn in der Neustadt und im Stephaniviertel. Das gab das Ressort von Verkehrssenatorin Maike Schaefer (Grüne) am Donnerstag bekannt.

Eine Karte von Bremen, auf der die Fahrradroute Wallring eingezeichnet ist.
So soll der Wallring aussehen, wenn alle Bauabschnitte beendet sind. Bild: SKUMS

Ab dem 7. Juli wird am Neustadtwall bis zum Radweg an der Straße Friesenwerder gebaut. Dort "wird die vorhandene Wegeverbindung verbreitert und teilweise asphaltiert", so Simone Hegner, Projektleiterin des Amts für Straßen und Verkehr (ASV). Außerdem soll eine Fahrradstraße eingerichtet werden.

Erste Bauabschnitte sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein

Zwölf Tage später, am 19. Juli, beginnt das ASV die Arbeit im Stephaniviertel. Dort soll der Weg zwischen Stephanitor und der Stephanibrücke verbreitetert werden. Aus Teilen der Straße Vor Stephanitor soll eine Fahrradstraße werden, auch hier sollen Pflastersteine durch Asphalt ausgetauscht werden. Die Baumaßnahmen des ersten Abschnitts der "Radpremiumroute Wallring" sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Rückblick 2020: Was halten die Bremer von der Premium-Fahrradstraße?

Video vom 24. Juni 2020
Der Wall mit Fahrradfahrern auf Fahrradweg und Autos auf der Strasse.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 4. Juni 2021, 23:30 Uhr