Polizei fahndet mit Phantombild nach Vergewaltiger

  • Vergewaltigung am Vatertag in Bremen-Arbergen
  • Tatort war der Hinterhof eines Sportvereins
  • Gesuchter Mann ist zwischen 21 und 24 Jahre alt
Phantombild des gesuchten Vergewaltigers.
Bild: Polizei Bremen

Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Mann, der am Vatertag eine 23-jährige Frau in Arbergen vergewaltigt haben soll. Die Tat ereignete sich am 10. Mai auf dem Hinterhof eines Sportvereins in der Arberger Heerstraße.

Der Mann hatte die junge Frau nach Angaben der Polizei in einem in der Nähe gelegenen Ausflugslokal angesprochen. Seine eindeutigen Angebote lehnte sie entschieden ab. Als die Bremerin sich auf den Heimweg machte, fing der Täter sie ab und vergewaltigte sie auf dem Hinterhof einer Sportstätte.

Der Mann war 21–24 Jahre alt, hatte kurze dunkelblonde Haare, war ca. 175–178 cm groß, schlank, durchtrainiert, bartlos, trug eine Brille mit schmalen Gläsern. Er war mit einer schwarzen Blousonjacke unbekannter Marke, dunklen Jeans und einem Shirt der Marke "Dolce & Gabbana" bekleidet.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Bremer Polizei unter der Telefonnummer 0421 362 3888.

Dieses Thema im Programm: buten un binnnen, 18. Mai 2018, 19:30 Uhr