Zwei Menschen bei Explosion in der Bremer Böttcherstraße verletzt

  • Gasflasche explodiert in Technikraum in der Böttcherstraße
  • Polizei untersucht Ursache der Explosion
  • Zwei Menschen erlitten ein Knalltrauma
In goldener Schrift steht auf einer Backsteinwand "Böttcherstrasse".
Am Freitag ist in der Böttcherstraße in der Bremer Innenstadt eine Gasflasche explodiert. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Bild: DPA | Schoening

Im Museumskomplex Böttcherstraße in der Bremer Innenstadt ist am Freitagnachmittag eine Gasflasche explodiert. Zwei Personen erlitten dabei laut Polizei ein Knalltrauma und wurden vor Ort behandelt. Durch die Wucht der Explosion wurden zwei Türen aus der Verankerung gerissen und eine Glasdecke beschädigt. Die Gasflasche befand sich sich in einem Technikraum zwischen den Museen und einer Goldschmiede in der Böttcherstraße.

Wie die Polizei erst heute mitteilte, hatte ein Mann die Gasflasche kurz vor der Explosion ausgetauscht. Ob er dabei einen Fehler gemacht hat, wird jetzt ermittelt. Die Explosion sorgte für einen großen Feuerwehreinsatz.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 24. Oktober 2020, 13 Uhr