Entwarnung: Brief an die Bremer SPD war ungefährlich

  • Brief an Bremer SPD war ungefährlich
  • Schreiben war am Vormittag in SPD-Büro eingegangen
  • Zuletzt hatten CDU, Linke, FDP und Grüne solche Briefe erhalten
Feuerwehrwagen in Einkaufsstraße
Der verdächtige Brief an die Bremer SPD hat sich als harmlos erwiesen – wie auch schon die anderen verdächtigen Briefe an Bremer Parteien.

Die Bremer Polizei hat Entwarnung gegeben: Der am Vormittag bei der Bremer SPD eingegangene Brief ist ungefährlich. Der Brief war im Büro der Sozialdemokraten in der Obernstraße eingegangen. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort, Experten haben den Inhalt des Briefes untersucht.

In den letzten Wochen waren bereits verdächtige Briefe bei der CDU, der Linken, der FDP und den Grünen eingegangen. In allen Fällen hatte sich der Inhalt als ungefährlich herausgestellt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 13. Februar 2020 , 23:30 Uhr