Schlag gegen Drogenhändler in Bremen: 3 Verdächtige verhaftet

Audio vom 31. August 2021
Ein Mann steht in Handschellen vor einem Polizeiauto.
Bild: Imago | Fotostand
Bild: Imago | Fotostand
  • Verdächtige sollen mit rund 200 Kilogramm Drogen gehandelt haben
  • Der Hamburger Zoll hatte verschlüsselte Handys ausgewertet
  • Rund 250.000 Euro bei Durchsuchungen beschlagnahmt

In Bremen sind drei Männer wegen Drogenhandels im großen Stil verhaftet worden. Die Verdächtigen sollen mit fast 200 Kilogramm Rauschgift gehandelt haben, wie der Zoll in Hamburg mitteilte.

Der Zoll ist auf die Verdächtigen aufmerksam geworden, nachdem die Ermittler verschlüsselte Handys ausgewertet hatten. Daraufhin wurden in Bremen-Nord sechs Objekte durchsucht und drei Männer im Alter zwischen 23 und 31 Jahren festgenommen. Dabei wurden rund 250.000 Euro in bar, Geldzählmaschinen und kleinere Mengen Drogen sichergestellt.

Drogenfund und angebliche Entführung geben Bremer Polizei Rätsel auf

Video vom 23. August 2021
Polizeisprecher Nils Matthiesen zum Drogenfund am GVZ
Polizeisprecher Nils Matthiesen zum Drogenfund am GVZ Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 31. August 2021, 17 Uhr