52-Jähriger mit 7 Kilo Drogen im Gepäck in Bremen erwischt

  • Drogen hatten einen Verkaufswert von 80.000 Euro.
  • Mann wollte sie laut Zoll nach Dänemark schmuggeln
  • Untersuchungshaftbefehl gegen 52-Jährigen gestellt
Ein Autorücksitz mit einem Koffer und unter dem Sitz verstecken Plastiktüten voll mit Drogen.
Unter den Sitzen in Plastiktüten verpackt: Sieben Kilo Drogen. Bild: Zoll Bremen


Bremer Zollbeamten haben unter den Autositzen eines 52-Jährigen, der offenbar auf dem Weg nach Dänemark war, mehrere Kilogramm Drogen gefunden. Die Beamten stellten sieben Kilo Amphetamine und mehr als 90 Gramm Haschisch sicher.

Der Mann, der ein Auto mit litauischem Kennzeichen fuhr, sagte bei der Kontrolle in Bremen-Hemelingen, er habe keine verbotenen Gegenstände bei sich. Wie die Bremer Zollbeamten mitteilten, wurde gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Drogen hatten einen geschätzten Verkaufswert von rund 80.000 Euro und waren hellen Plastiktüten unter den Rücksitzen versteckt.


Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 26. März 2021, 23:30 Uhr