Mutmaßlicher Drogenhändler in Bremerhaven festgenommen

  • Der Mann soll kiloweise Rauschgift in mehreren Wohnungen gelagert haben
  • Die Drogen haben einen Verkaufswert von etwa 250.000 Euro
  • Der Verdächtige und eine Frau wurden festgenommen
Ein Polizist nimmt einen Mann vor einem Polizeiauto fest
Die Drogen haben einen Verkaufswert von etwa 250.000 Euro und lagerten in verschiedenen Wohnungen, in denen Frauen leben (Symbolbild). Bild: Imago | Pressedienst Nord

Die Bremerhavener Polizei hat einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. Die Beamten stellten 21 Kilogramm Marihuana, zwei Kilogramm Haschisch, 250 Gramm Kokain sowie eine fünfstellige Summe Bargeld sicher. Den Ermittlungen zufolge lagerte der Mann die Drogen bei Frauen, die ihre Wohnungen dafür zur Verfügung stellten. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von etwa 250.000 Euro. Der Verdächtige und eine der Frauen sind in Untersuchungshaft.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 14. März 2019, 12 Uhr