Etwa 70 Menschen protestieren in Bremen gegen Corona-Maßnahmen

  • Sogenannte Querdenker hatten zur Demonstration aufgerufen
  • Etwa 80 Gegendemonstranten begleiteten Kundgebung
  • Polizei: Alles blieb friedlich
Video vom 14. November 2020
Querdenker Demonstration.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

In Bremen haben am Samstagnachmittag etwa 70 Menschen gegen die Corona-Schutzmaßnahmen demonstriert. Etwa 80 Gegendemonstranten standen ihnen gegenüber. Die Polizei war mit einem starken Aufgebot vor Ort, um die beiden Seiten voneinander zu trennen. Die Demonstrationen verliefen laut Polizei ohne Zwischenfälle.

Auch in anderen deutschen Städten gab es ähnliche Demos. In Frankfurt fand die größte Kundgebung mit mehreren hundert Menschen statt. Die Polizei musste den Protestzug mehrfach stoppen, weil Teilnehmende gegen Maskenpflicht und Abstandsregeln verstoßen haben. Es kam zu Auseinandersetzungen zwischen den Beamten und Gegendemonstranten. Dabei wurden auch Wasserwerfer eingesetzt.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 14. November 2020, 19:30 Uhr