"Ich habe Vertrauen": Erste Bremerin erhält zweite Corona-Impfung

  • Bewohnerin von Findorffer Pflegeheim zum zweiten Mal geimpft
  • Bislang fast 12.000 Impfdosen im Land Bremen injiziert
  • Etwa 300 Menschen bekamen am Montag die Zweitimpfung
Video vom 18. Januar 2021
Eine ältere Frau sitzt mit Mundschnasenschutz auf einem Stuhl und, daneben eine Frau mit blauem Kittel, die Ihr über den Oberarm streicht.
Bild: Radio Bremen

Die ersten Bremerinnen und Bremer haben am Montag die zweite Impfdosis gegen das Coronavirus bekommen. Wie schon bei der ersten Impfung bekam die 85-jährige Alice Oeßelmann im Seniorenheim an der Ansbacherstraße in Findorff als erste Bremerin die zweite Injektion. "Ich habe keine Angst, ich habe hier Vertrauen", sagte Oeßelmann bei der Impfung.

"Ungefähr 300 Zweitimpfungen werden heute durchgeführt", sagte Lukas Fuhrmann, Sprecher des Gesundheitsressort, zu buten un binnen. Erst mit der zweiten Impfdosis versprechen die Hersteller des Serums, Biontech und Pfizer, einen Wirkungsgrad von mehr als 90 Prozent.

Im Land Bremen wurden dem Gesundheitsressort zufolge bis einschließlich Sonntag 11.865 Menschen gegen Covid-19 geimpft – 10.185 in Bremen, 1.680 in Bremerhaven. *Geplant war der Versand von Impfbriefen an über 80-Jährige ab dem heutigen Montag. Doch aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Impfstoff-Herstellers Biontech verschiebt sich ein konkreter Termin. "Wir werden die Einladungen dann verschicken, wenn wir sicherstellen können, dass zeitnah Termine vergeben werden können", teilte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) mit.

*Zuvor hatten wir geschrieben, dass zurzeit Impfbriefe an über 80-Jährige verschickt werden. Das ist nicht korrekt, wir haben das geändert.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 18. Januar 2021, 19:30 Uhr