Zahl der Corona-Neuinfektionen im Land Bremen auf neuem Höchstwert

  • 296 Neuinfektionen am Mittwoch registriert
  • So viele wie noch nie an einem Tag
  • Grund dafür ist unklar
Ein Mann in Schutzkleidung nimmt im Mund einer Frau mi einem Wattestäbchen einen Abstrich.
Die Zahl der Neuinfektionen hat im Land Bremen einen neuen Höchststand erreicht. Bild: DPA | Robin Utrecht

Die Zahl der Neuinfektionen im Land Bremen ist auf einen neuen Höchststand geklettert. Dem Gesundheitsressort zufolge wurden am Mittwoch 296 neue Corona-Fälle in Bremen und Bremerhaven registriert – so viele wie nie an einem Tag seit Beginn der Pandemie. Zuletzt wurden am 6. November 290 Neuinfektionen registriert.

Der Grund für diesen Anstieg ist noch unklar. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde könnten auch Softwareprobleme beim Robert Koch Institut ein möglicher Grund sein. Die Behörde stehe derzeit in enger Verbindung mit dem Institut, um das abzuklären, sagte der Sprecher der Behörde, Lukas Fuhrmann, zu buten un binnen.

Am Mittwoch gab es einen weiteren Todesfall. Als genesen gelten seit Mittwoch 260 Personen. Damit steigt die Zahl der aktiven Infektionen auf jetzt 2.157.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Der Inzidenzwert der Stadt Bremen steigt von 169,7 auf 181,5. Auch der Wert für Bremerhaven steigt von 92,6 auf 102,8. Dem Gesundheitsressort zufolge müssen aktuell 172 Personen stationär versorgt werden, davon 36 auf Intensivstationen. 26 der intensivmedizinisch behandelten Personen müssen demnach beatmet werden.

So laufen die Corona-Testungen in Bremerhavener Schulen

Video vom 17. November 2020
Die Schülerin Janel Zajac beim Corona Schnelltest in einer Bremerhavener Schule.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 18. November 2020, 19:30 Uhr