Wieder Neuinfektionen in Bremen – aber trotzem weniger aktive Fälle

  • Erneut Infektionen in Großfamilie registriert
  • Mehr Personen genesen als neu infiziert
  • Zahl aktiver Infektionen sinkt um zwei auf 72
Ein Labortechniker untersucht Proben
Sieben neue Corona-Infektion im Land Bremen, sechs davon stammen aus einer Bremer Großfamilie. Bild: DPA | Lukas Kabon

Im Land Bremen sind heute sieben neue Corona-Infektionen registriert worden. Sechs dieser Fälle stammen der Gesundheitsbehörde zufolge erneut aus einer Bremer Großfamilie. Die weitere Infektion wurde in Bremerhaven registriert. Da Gleichzeitig neun Menschen im Land Bremen als genesen gelten, sinkt die Zahl der aktiven Infektionen um zwei auf 72. Die Zahl der Verstorbenen bleibt bei 56. Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen liegt damit bei 1.748.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Beim Ausbruchsgeschehen im Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen (RKK) wurden der Gesundheitsbehörde zufolge diese Woche erneut alle Mitarbeitenden und Patienten auf das Virus getestet. Insgesamt sind zehn Mitarbeitende positiv getestet worden. Es gab keine weiteren positiven Testergebnisse bei Patienten.

Im Land Bremen müssen laut der Behörde aktuell 16 Personen stationär versorgt werden, davon drei auf Intensivstationen. Eine der intensivmedizinisch behandelten Personen muss beatmet werden.

Corona-Studie in Bremen: Alle Hoffnungen auf Remdesivir?

Video vom 29. Juli 2020
Eine Pimpette mit Flüssigkeit befüllt ein kleines Gefäß.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 31. Juli 2020, 19:30 Uhr