Infografik

Corona-Inzidenzwert in Bremen steigt – sinkender Wert in Bremerhaven

  • 66 Neuinfektionen in Bremen, 32 in Bremerhaven
  • Inzidenzwert der Stadt Bremen steigt leicht auf 59,7
  • In Bremerhaven sinkt der Inzidenzwert leicht auf 96,8
Corona-Proben werden in einem Testzentrum bearbeitet.
Die Inzidentzwerte in Bremen und Bremerhaven bleiben deutlich über 50. (Symbolbild) Bild: DPA | Keystone / Gaetan Bally

Im Land Bremen sind am Mittwoch 98 neue Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Mit 66 gingen davon rund ein Drittel auf die Stadt Bremen und 32 auf Bremerhaven zurück. In Bremerhaven starb außerdem eine weitere Person im Zusammenhang mit Corona.

Die Inzidenzwerte blieben in beiden Städten im Vergleich zum Vortag fast unverändert. In Bremen stieg die 7-Tage-Inzidenz leicht von 59,4 auf 59,7. In Bremerhaven sank der Wert dem Gesundheitsressort zufolge von 98,5 auf 96,8.

Zum Vergleich: Am Mittwoch vergangener Woche lag der Inzidenzwert in Bremerhaven noch deutlich höher bei 138,4. In Bremen lag er am vergangenen Mittwoch bei 57,6.

Obergrenze und 7-Tage-Inzidenz

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Im Land Bremen müssen aktuell 151 Personen stationär versorgt werden, davon 32 auf Intensivstationen. 21 der intensivmedizinisch behandelten Personen müssen darüber hinaus beatmet werden. Für mindestens 34 Personen gilt der Gesundheitszustand laut Behörde als schlecht oder kritisch.

In der Kalenderwoche wurden insgesamt rund 13.000 Tests auf eine Infektion mit Sars-CoV-2 bei Bremerinnen und Bremern durchgeführt, was im Schnitt 1.860 täglichen Tests entspricht.

Bremer Pharmakologe erklärt: Welcher Impfstoff ist wie zu bewerten?

Video vom 12. Februar 2021
Der Pharmakologe Bernd Mühlbauer im Studio von buten un binnen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 17. Februar 2021, 19:30 Uhr