Corona-Inzidenzwert steigt in Bremerhaven deutlich an

  • Gesundheitsressort meldet 127 neue Corona-Infektionen im Land
  • 105 neue Fälle in Bremen – 22 in Bremerhaven
  • 7-Tage-Inzidenz in Bremen stabil
Ein Person verlässt ein Corona-Testcenter in Frankreich
Im Land Bremen sind aktuell noch 1.590 Meschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Bild: Reuters | Stephane Mahe

Das Bremer Gesundheitsressort hat am Dienstag landesweit 127 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. 105 neue Fälle wurden in Bremen registriert – 22 in Bremerhaven. Gleichzeitig gelten im Land 186 zusätzliche Menschen wieder als genesen. Damit sinkt die Zahl der aktiven Infektionen um 60 auf insgesamt 1.590. Außerdem wurde aus Bremen ein weiterer Todesfall gemeldet.

In Bremerhaven steigt die 7-Tage-Inzidenz damit sprunghaft von 95,1 am Montag auf 109,6. Am Dienstag vor sieben Tagen lag der Wert für Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen in der Seestadt noch bei 83,2. In der Stadt Bremen bleibt der Wert mit 134,0 nahezu unverändert. Vor einer Woche lag die Stadt Bremen noch bei einem Wert von 110,1.

Obergrenze und 7-Tage-Inzidenz

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Krankenhäuser im Land Bremen versorgen aktuell 163 Menschen stationär, 39 davon auf Intensivstationen, 25 müssen beatmet werden. In der Stadt Bremen gibt es in 18 stationären Altenpflegeeinrichtungen 183 Corona-Infektionen. 96 Bewohner sind infiziert und 87 Beschäftigte. In elf Einrichtungen gebe es Ausbrüche, teilte das Gesundheitsressort mit. Aus elf weiteren Häusern wurden einzelne Infektionen gemeldet.

So ernst ist die Corona-Lage in Bremens Pflegeheimen

Video vom 13. Dezember 2020
Eine Besucherin eines Altenheimes, die sich durch ein Fenster mit einer älteren Person unterhält.
Bild: Radio bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 15. Dezember 2020, 19:30 Uhr