Polizei löst Corona-Party in Bremerhaven auf

  • Sieben Männer und Frauen feierten in einer Privatwohnung
  • Zeugen alarmierten die Polizei
  • Täuschungsversuch der Partygäste scheiterte
Einsatzwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Am Samstagabend rückte die Bremerhavener Polizei in den Stadtteil Geestemünde aus (Symbolbild). Bild: Imago | Ralph Peters

Die Bremerhavener Polizei hat am Wochenende eine Party in einer Privatwohnung im Stadtteil Geestemünde aufgelöst. Sieben Personen aus unterschiedlichen Haushalten hatten sich hier am Samstagabend zu einer Feier getroffen, teilte die Polizei am Montag mit.

Als die Polizei gegen 23:30 Uhr nach Hinweisen von Zeugen in der Bismarckstraße eintraf, versuchte der Gastgeber noch, die Beamten zu täuschen, indem er nur eine weitere Person an die Tür holte. Die Polizisten konnten jedoch bis ins Wohnzimmer blicken und weitere Männer und Frauen sehen. Alle Partygäste bekamen eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

So liefen in Bremen die verschärften Kontrollen der Maskenpflicht

Video vom 7. Dezember 2020
Ein Polizist, der eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 15. Februar 2021, 23:30 Uhr