Nach Problemen am Vortag: Land Bremen meldet 141 neue Corona-Fälle

  • Zahl der aktiven Infektionen steigt auf 1.576
  • Ein Teil der Zahlen stammt noch vom Donnerstag
  • Ein weiterer Corona-Patient verstorben
Eine medizinische Kraft nimmt bei einer Frau einen Abstrich.
141 positive Testergebnisse wurden am Donnerstag gemeldet. Bild: DPA | Ennio Leanza

Nach technischen Problemen am Vortag sind am Freitag 141 Corona-Neuinfektionen im Land Bremen gemeldet worden. 116 wurden in Bremen registriert, 25 in Bremerhaven. Laut Gesundheitsbehörde steigt die Zahl der aktiven Fälle um elf auf 1.576. Zudem ist ein weiterer Corona-Patient verstorben.

Am Donnerstag konnten aufgrund eines Updates der Meldesoftware über mehrere Stunden keine Zahlen aus den Labors übermittelt werden. Wie viele der aktuellen Neuinfektionen auf den Vortag zurückzuführen sind, konnte ein Sprecher des Gesundheitsressort nicht sagen.

Der Inzidenzwert in Bremen steigt von 117,5 auf 121. Der Wert für Bremerhaven steigt erneut von 67,1 auf jetzt 69,6. Im Land Bremen müssen dem Gesundheitsressort zufolge aktuell 170 Personen stationär versorgt werden, davon 29 auf Intensivstationen. 23 müssen beatmet werden.

Obergrenze und 7-Tage-Inzidenz

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Was die Ergebnisse der neuen Bremer Corona-Teststrategie verraten

Video vom 3. Dezember 2020
Eine Labormitarbeiterin mit Schutzkleidung führt einen Coronatest durch.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un buinnen, 4. Dezember 2020, 19:30 Uhr